Öffnungszeiten und Raumvermietung

Figurensammlung Homunkulus Hiddensee (Architekturentwurf: Prof. Johanne Nalbach, Berlin)Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Aushang.

Übrigens – wir haben barrierefrei gebaut!
Die Figurensammlung ist für Rollifahrer zugänglich und verfügt über ein behindertengerechtes WC.

Möglichkeit der Raumnutzung:
Nach Terminabsprache können Sie den Ausstellungsraum der Figurensammlung für Feierlichkeiten und Firmenveranstaltungen mieten. Feiern Sie in verzaubernder Märchenkulisse oder führen Sie Ihre Seminare in kreativer Atmosphäre in unserem Museum durch. Nutzen Sie bitte für Ihre Anfrage das Kontaktformular.

Feiern in der Homunkulus Figurensammlung Wollen Sie Ihre Weihnachtsfeier im Homunkulus veranstalten?

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Öffnungszeiten und Raumvermietung

März 2017

Palucca. Der FilmMi   1.3.  17 Uhr                                                                             PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“    Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


dsc_3404Do   2.3.  17 Uhr

NACHTS IM MUSEUM – “Die Schneekönigin”

(Stückbeschreibung siehe unten auf der Seite)


Caspar David Friedrich (Film)Sa           4.3.        17 Uhr                                                               CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit               Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen.                                Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens.


Gret1Mi          8.3.        17 Uhr                                                            PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“   Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


Sa           11.3.      17 Uhr CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit               Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen.  Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens.    


Palucca. Der FilmMi          15.3.      17 Uhr                                                            PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“ Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


Sa           18.3.      17 Uhr  CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit               Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen.            Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens.

Gret2Mi          22.3.      17 Uhr                                                             PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“ Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


Sa           25.3.      17 Uhr  CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit         Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen.            Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens.

Gret3Di           28.3.      17 Uhr                                                             PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“ Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


 Caspar David Friedrich (Film)Sa           1.4.        17 Uhr                                                           CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit               Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen.                               Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens.         



NACHTS IM MUSEUM – “Die Schneekönigin”

Stolz und ehrenvoll präsentieren sich die Puppen der Figurensammlung, wenn auch etwas gelangweilt…Sie sind abgestellte Ausstellungsstücke.             Doch da kommt ein Päckchen mit einem neuen Exponat! Diese Geschichte muß erst noch erzählt werden. Endlich geschieht etwas Unvorhergesehenes, etwas Besonderes, das alle in Aufregung versetzt. Die Figuren der Sammlung helfen gerne mit, Gerdas Rätsel zu lösen.

Ein Märchenspiel nach Hans Christian Andersen für die ganze Familie/ Kinder ab 6 Jahren; Dauer: ca. 60 min.

dsc_3525

Es spielen: Karl Huck und Johanna Regina Huck

Regie: Antje König

Figuren und Bühne: Christian Werdin

Kostüme: Katharina Schimmel

Künstlerische Mitarbeit:                                                                                                                      Jette Lund (Kopenhagen), Katharina Unger, Wiebke Volksdorf

Premiere: 15. Dezember 2016

logo_verein_seebuehneMit freundlicher Unterstützung des Fördervereines                   SEEBÜHNE HIDDENSEE e.V.


Kartenvorbestellungen unter Telefon: 038300 / 60593 oder direkt an der Figurensammlung!

Vorbestellte Karten bitte 30 min. vor Vorstellungsbeginn abholen!

Änderungen vorbehalten/ Zusatzvorstellungen auf Anfrage möglich!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für März 2017