Öffnungszeiten und Raumvermietung

Figurensammlung Homunkulus Hiddensee (Architekturentwurf: Prof. Johanne Nalbach, Berlin)Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Aushang.

Übrigens – wir haben barrierefrei gebaut!
Die Figurensammlung ist für Rollifahrer zugänglich und verfügt über ein behindertengerechtes WC.

Möglichkeit der Raumnutzung:
Nach Terminabsprache können Sie den Ausstellungsraum der Figurensammlung für Feierlichkeiten und Firmenveranstaltungen mieten. Feiern Sie in verzaubernder Märchenkulisse oder führen Sie Ihre Seminare in kreativer Atmosphäre in unserem Museum durch. Nutzen Sie bitte für Ihre Anfrage das Kontaktformular.

Feiern in der Homunkulus Figurensammlung Wollen Sie Ihre Weihnachtsfeier im Homunkulus veranstalten?

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Öffnungszeiten und Raumvermietung

Juli 2016

Fr 1.07. 20 Uhr FRÜHLINGSSINFONIE

Sa 2.07. 20 Uhr NIKI DE SAINT PHALLE Wer ist dasMonster, Du oder ich?

Di 5.07. 20 Uhr PALUCCA – Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen

Mi 6.07. 20 Uhr SEYCHELLEN Eine Anleitung zum 9783932853159Inselglück – Lesung mit der Autorin und Inselinsiderin     Dr. Heike Mallad !

Mallad mit Kokosnüssen aus eigenem Anbau

 

 

 

Do 7.07. 20 Uhr CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit

Fr   8.07. 20 Uhr FRÜHLINGSSINFONIE

Sa 9.07. 20 Uhr PALUCCA – Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen

Di 12.07. 20 Uhr FRÜHLINGSSINFONIE

Mi 13.07. 20 Uhr DER PIRAT UND DER APOTHEKER         von Robert Louis Stevenson. Eine lehrreiche Lesung mit Bildprojektion! Auf der Bühne: Henning Wagenbreth, Sophia Martineck, Tatjana Bartel und Karl Huck !


Do 14.07. 20 Uhr PALUCCA – Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen

GÜNTHER FISCHER – FILMWOCHE HIDDENSEE vom 15.-20.Juli 2016 in der HOMUNKULUS Figurensammlung ! Alle Filmvorstellungen finden in Anwesenheit des Komponisten der Filmmusik Günther Fischer statt !

Liederflut Grimma, Ulrich Mühe (GER) als Gastmusiker bei Günter Fischer und Band *** Local Caption *** Foto © suedraumfoto / NL Foto ist honorarpflichtig! zzgl. gesetzl. MwSt. Belegexemplar erbeten Adresse: suedraumfoto.de, Wiesenweg 3, 04579 Espenhain Bankverbindung: SEB Bank Leipzig; Konto Nr. 2476255500 / BLZ 86010111 Telefon:0172-1014153/Fax:034347-81781 Finanzamt Borna, SteuerNr.: 235/225/01549 USt.ID: DE 228404859 Weiteres Material auf www.suedraumfoto.com oder auf Anfrage unter info@suedraumfoto.deFr 15.07. 20 Uhr TECUMSEH (Regie: Hans Kratzert) 

Sa 16.07. 20 Uhr DER BRUCH  (Regie: Frank Beyer)

So 17.07. 20 Uhr SOLO SUNNY (Konrad Wolf)

Mo 18.07. 20 Uhr DAS VERSTECK                                           (Regie: Jurek Becker, Frank Beyer)

Di 19.07. 20 Uhr DIE ALLEINSEGLERIN (Regie: Herrmann Zschoche)

Mi 20.07. 20 Uhr DIE FLUCHT (Regie: Roland Gräf)

„KAMMERMUSIKWOCHE HOMUNKULUS HIDDENSEE 2016″ mit dem Streichtrio „AMSTERDAM – BERLIN“ vom 21.Juli – 25.Juli 2016 auf Hiddensee/  Schirmherr ist GÜNTHER FISCHER!

Besetzung: Susanne Jaspers (Violine); Anja Susann Hammer (Violoncello); Eric van der Wel (Viola)

Do 21.07. 20.00 Uhr JOHANN SEBASTIAN BACH „GOLDBERG VARIATIONEN BWV 988“

Fr 22.07. 20.00 Uhr BEETHOVEN

Ludwig van Beethoven Trio Es-Dur op. 3                                     Ludwig van Beethoven Serenade D-Dur op.8

 

Sa 23.07. 20 Uhr PALUCCA – Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen

So 24.07. 11 Uhr FAMILIENKONZERT mit BACH und BEETHOVEN

So 24.07. 20 Uhr BEETHOVEN                                                                                      Ludwig van Beethoven D-Dur op. 9 Nr.2 Ludwig van Beethoven op.9 Nr. 3

Mo 25.07. 20 Uhr JOHANN SEBASTIAN BACH                                                                    „GOLDBERG VARIATIONEN BWV 988“ 

WAH_Plakat.inddDi 26.07. 20 Uhr WAGNER AUF HIDDENSEE

Ein musikalischer Salon mit dem Heldentenor                    WOLFGANG RAUCH !

 

Mi 27.07. 20 Uhr FAHR DOCH ALLEIN KARUSSELLLieder vom Leben

Barbara Schnitzler - Lieder vom LebenMit Blick auf Vergangenes trifft Barbara Schnitzler auf Lieder von Brecht, Dessau, Weill, Biermann, Krug, Knef, Gitte, Hegerova, Hollaender, Spoliansky …

Am Klavier:  Nikolai Orloff

…aufgrund großer Nachfrage gleich nochmal:

Do 28.07. 20 Uhr FAHR DOCH ALLEIN KARUSSELLLieder vom Leben                  

Fr 29.07. 20 Uhr Marie Jaëll – Die charmante Unbekannte                                       programm_marie_jaell_eine_frau_zwischen_weimar_und_parisEine musikalische Reise mit CORA IRSEN durch das Leben einer Ausnahmekünstlerin.   Marie Jaëll war eine zu Lebzeiten bekannte und geschätzte Pianistin, Komponistin, Pädagogin und Wissenschaftlerin. Sie komponierte etwa 70 Werke verschiedener Genres und schrieb mehrere wissenschaftliche Bücher über die Kunst des Klavierspiels. Über diese außergewöhnliche Frau, die es geschafft hat, ihre Träume zu verwirklichen und auszuleben schrieb die Pianistin Cora Irsen nun eine Biographie, aus der sie in diesem Konzert vorlesen wird. Umrahmt werden die Texte mit Klavierstücken von Marie Jaëll.Cora Irsen war Preisträgerin des Internationalen Franz Liszt Wettbewerbs Weimar und des Internationalen Chopin Wettbewerbs Göttingen.

Sa 30.07.    20 Uhr PALUCCA – Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen



Palucca. Der FilmPALUCCA – Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen

Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


Frühling

FRÜHLINGSSINFONIE

Peter Schamonis Klassiker über die schwierige Liebe zwischen Pianistin Clara Wieck und Komponist Robert Schumann.
In den Hauptrollen: Nastassja Kinski, Herbert Grönemeyer             und Rolf Hoppe.


Caspar David Friedrich (Film)CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit                  Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen.   Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens…


Niki de Saint PhalleNIKI DE SAINT PHALLE – Wer ist das Monster, Du oder ich?

Der Film nähert sich biografisch der Kreativität der französisch-amerikanischen Künstlerin Niki de Saint Phalle, die durch Ihre Nanas, die üppigen bunten Frauenskulpturen, weltberühmt wurde. Dokumentarfilm | 1994/1995 | 93 Minuten


Kartenvorbestellungen direkt am Museum oder unter Telefon: 038300 / 60593 
Vorbestellte Karten bitte 30 min. vor Vorstellungsbeginn abholen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Juli 2016