Juli 2018

Mo     02.07.   20 Uhr    AMADEUS

Spielfilm (1984) unter Regie von Milos Forman.          Darsteller: F. Murray Abraham, Tom Hulce, Elizabeth Berridge u.v.a.m. (180 Minuten)

Als 1781 Wolfgang Amadeus Mozart 26-jährig das gesellschaftliche Parkett Wiens betritt, wird Antonio Salieris Existenz in ihren Grundsetzen erschüttert. Denn das junge Genie stellt das Weltbild des keuschen, gläubigen, hart arbeitenden Musikers in Frage. Milos Forman erzählt in Amadeus die wahre Geschichte des berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und dessen Rivalität mit Antonio Salieri. „Dieser Film ist ein klassisches Meisterwerk. Milos Formans „Amadeus“ zäht wohl zu den bedeutendsten Filmen der 1980er Jahre. Der Film gewann insgesamt 32 Auszeichnungen – davon 8 Oscars und      3 Golden Globes.“ Filmstarts


Di  03.07.   20 Uhr   PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“                 Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min.            ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.

Gret2Gret3Gret1

 


Mi      04.07.   20 Uhr    PALUCCA (1902-1993)

Eine Künstlerin eigener Art. Lesung, Vortrag, Film.

Es moderiert den Abend: Prof. Ralf Stabel                         (Direktor der Staatlichen Ballettschule Berlin)


 Do  05.07.  20 Uhr   MARIANNE VOGELSANG (1912-1973)

Als Tänzerin, Choreografin, Pädagogin aufrecht durch das 20. Jahrhundert. Lesung, Vortrag, Film.

Es moderiert den Abend:  Prof. Ralf Stabel                   (Direktor der Staatlichen Ballettschule Berlin)


Fr    06.07.  20 Uhr   Uwe Ulbrich (2)Von Abendrot bis Wolkenbruch          Statt der üblichen 90 Sekunden im abendlichen „Nordmagazin“  oder bei NDR1-Radio MV plaudert Uwe Ulbrich hier 90 Minuten über Wissenswertes zum Wetter auf Hiddensee, Interessantes von Hitzewellen bis Hochwasser und auch Amüsantes aus           25 Jahren Erfahrung mit dem Wetter in Radio und Fernsehen.


Sa        07.07.   11 Uhr    Die sieben Geißlein oder Jäger Kunos 3. Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten?

Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt.       Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 5 Jahren)!                                                   Regie: Antje König                                                                                                                      Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck


Sa    07.07.    20 Uhr             Palucca. Der Film                                                PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“ Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


So           08.07.    20 Uhr

Heinz Janisch –  Ein Menschenbild                                     

Karl Huck stellt den österreichischen Journalisten und Schriftsteller vor.


Mo   09.07.   ab 15 Uhr BUSCHFUNK– TAG“          Ein Musikverlag stellt sich vor                                “Zwischen Ernst und Wilhelm”

20 Uhr   “Ein Blick zurück nach vorn – 15 Jahre Buschfunk”

Eröffnung des Abends durch Dr. Klaus Koch (Geschäftsführer Buschfunk) &        Tobias Morgenstern (accordeon) anschließend: Filmvorstellung/Konzertmitschnitt    der Band L´art de passage aus dem Theater des Westens.


Di         10.07.   20 Uhr    CONCERT PUR DEUX

Konzert miFolkers_Morgensternt Jansen Folkers (vio) und Tobias Morgenstern (acc) Zwei gestandene Solisten treffen sich auf der Insel Hiddensee, um sich spielerisch über ihren Blick auf die Welt auszutauschen. Dabei sind improvisierte, klassische und jazzige Einflüsse zu hören, Bogen und Balg biegen sich kräftig zwischen schnellen Takt- und Stilwechseln. Morgenstern groovt, Folkers jubiliert und Hiddensee ist Insel zwischen Buenos Aires und Paris .….


 Mi       11.07.   11 Uhr     Die sieben Geißlein oder Jäger Kunos 3. Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten?

Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt.       Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 5 Jahren)!                                                   Regie: Antje König                                                                                                                      Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck


Mi   11.07.    20 Uhr       DER TANGOSPIELER   

Leipzig 1968: Der Historiker Dallow wird nach 21 Monaten     Haft    aus dem Gefängnis entlassen. Sein Vergehen: Er war als Klavierspieler in einem Studentenkabarett eingesprungen, und der Text, den er mit einem Tango begleiten sollte, hatte Anstoß erregt. »Vergiß die dumme Geschichte«, wird ihm nun geraten. Dallow vergißt nicht, aber er ist gefühllos geworden und wie gelähmt. Selbst das Eingeständnis seiner Umwelt, daß ihm Unrecht geschehen ist, läßt ihn gleichgültig, zumal seine immer dringlicher werdende Suche nach Arbeit erfolglos zu bleiben scheint. Nach der literarischen Vorlage von Christoph Hein „Der Tangospieler“. Es wurde u.a. auf Hiddensee gedreht.                    DEFA-Spielfilm BRD, DDR, Schweiz von 1990; 96 min.; FSK: 12)                                     Regie: Roland Gräf                                                                                                                               In den Hauptrollen: Corinna Harfouch und Michael Gwisdek


Stevenson_Plakat_A4_300dpiDo  12.07.  21 Uhr  DER PIRAT UND DER APOTHEKER

Die Mazookas Henning Wagenbreth (Mandoline, Ziehflöte) und Sophia Martineck (Akkordzither) präsentieren zusammen mit Karl Huck das Buch von Robert Louis Stevenson, »Der Pirat und der Apotheker«, illustriert von Henning Wagenbreth und »Das Heidekraut Ale«, eine weitere Ballade des selben Schriftstellers, illustriert von Sophia Martineck. Ihre Konzerte sind von einfacher, aber origineller Musikalität geprägt, von ungewöhnlichen Instrumenten, Humor, Ironie und farbigen, unterhaltsamen Bühnenbildern in die diverse Illustrationen projeziert werden. Bisher haben sie meistens auf Veranstaltungen gespielt die mit den grafischen Künsten in Verbindung standen: beim Boomfest St. Petersburg, Buchmesse Sao Paulo, Stripdagen Haarlem, BilBolBul Festival Bologna, Lange Nacht der Illustration Berlin und in der Internationalen Jugendbibliothek Schloß Blutenberg München.


Fr  13.07.  21 Uhr  DER PIRAT UND DER APOTHEKER

Die Mazookas Henning Wagenbreth (Mandoline, Ziehflöte) und Sophia Martineck (Akkordzither) präsentieren zusammen mit Karl Huck das Buch von Robert Louis Stevenson, »Der Pirat und der Apotheker«, illustriert von Henning Wagenbreth und »Das Heidekraut Ale«, eine weitere Ballade des selben Schriftstellers, illustriert von Sophia Martineck. Ihre Konzerte sind von einfacher, aber origineller Musikalität geprägt, von ungewöhnlichen Instrumenten, Humor, Ironie und farbigen, unterhaltsamen Bühnenbildern in die diverse Illustrationen projeziert werden. Bisher haben sie meistens auf Veranstaltungen gespielt die mit den grafischen Künsten in Verbindung standen: beim Boomfest St. Petersburg, Buchmesse Sao Paulo, Stripdagen Haarlem, BilBolBul Festival Bologna, Lange Nacht der Illustration Berlin und in der Internationalen Jugendbibliothek Schloß Blutenberg München.


Sa         14.07.   11 Uhr    Die sieben Geißlein oder Jäger Kunos 3. Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten?

Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt.       Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 5 Jahren)!                                                   Regie: Antje König                                                                                                                      Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck


Sa    14.07.  20 Uhr   Uwe Ulbrich (2)Von Abendrot bis Wolkenbruch          Statt der üblichen 90 Sekunden im abendlichen „Nordmagazin“  oder bei NDR1-Radio MV plaudert Uwe Ulbrich hier 90 Minuten über Wissenswertes zum Wetter auf Hiddensee, Interessantes von Hitzewellen bis Hochwasser und auch Amüsantes aus           25 Jahren Erfahrung mit dem Wetter in Radio und Fernsehen.


Mo    16.07.    20 Uhr    KAPITÄNSBLAU 

Jens Steinberg liest                          aus seinem Hiddensee – Roman  Das süße Lied der Farben treibt            den jungen Maler Julius über seine Ostseeinsel. Der Großvater, der alte Fischer Malte, lässt ihn gewähren. Die große Stadt sendet ihre Eisenschiffe über den Bodden, Fremde und Neugierige besuchen das Eiland, Literaten, Maler und  Malerinnen. Im Blau überm Dorf kreischen die Möwen, die Krähen argwöhnen von den Dächern herab. In der Kammer des Malers gedeihen die Bilder, und alsbald wird seine Insel ihm zu klein…


Di            17.07.   20 Uhr  PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“             Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min.            ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die        zeitweise auch auf Hiddensee lebte.

Gret2Gret3Gret1

 


 Mi       18.07.   11 Uhr    Die sieben Geißlein oder Jäger Kunos 3. Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten?

Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt.       Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 5 Jahren)!                                                   Regie: Antje König                                                                                                                      Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck


Mi      18.07.   20 Uhr    SCHNITZLER liest SCHNITZLER                                     

Barbara Schnitzler liest aus  der Novelle                               ”Spiel im Morgengrauen” von Arthur Schnitzler.

 

 

aufgrund großer Nachfrage gleich nochmal…

Do     19.07.   20 Uhr   SCHNITZLER liest SCHNITZLER

Barbara Schnitzler liest aus der Novelle                                ”Spiel im Morgengrauen” von Arthur Schnitzler.


Fr       20.07.   11 Uhr    Die sieben Geißlein oder Jäger Kunos 3. Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten?

Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt.       Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 5 Jahren)!                                                   Regie: Antje König                                                                                                                      Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck


 Fr   20.07.     20 Uhr     DER TANGOSPIELER   

Leipzig 1968: Der Historiker Dallow wird nach 21 Monaten     Haft    aus dem Gefängnis entlassen. Sein Vergehen: Er war als Klavierspieler in einem Studentenkabarett eingesprungen, und der Text, den er mit einem Tango begleiten sollte, hatte Anstoß erregt. »Vergiß die dumme Geschichte«, wird ihm nun geraten. Dallow vergißt nicht, aber er ist gefühllos geworden und wie gelähmt. Selbst das Eingeständnis seiner Umwelt, daß ihm Unrecht geschehen ist, läßt ihn gleichgültig, zumal seine immer dringlicher werdende Suche nach Arbeit erfolglos zu bleiben scheint. Nach der literarischen Vorlage von Christoph Hein „Der Tangospieler“. Es wurde u.a. auf Hiddensee gedreht.                    DEFA-Spielfilm BRD, DDR, Schweiz von 1990; 96 min.; FSK: 12)                                     Regie: Roland Gräf                                                                                                                               In den Hauptrollen: Corinna Harfouch und Michael Gwisdek


Sa  21.07.   20 Uhr    DAS WIRD MIR NICHT NOCHMAL PASSIEREN                 

Tom Pauls und seine fabelhafte Jugend

Buch-Tom Das wird mir nicht...

Buch-Tom Das wird mir nicht…

Der Vollblutsachse veröffentlicht erstmals seine ganz privaten Erinnerungen. Unter dem Titel »Das wird mir nicht nochmal passieren. Meine fabelhafte Jugend« sind sie im Aufbau-Verlag Berlin erschienen. Der gebürtige Leipziger lässt sein Publikum hautnah teilhaben am Siegen und Scheitern des heranwachsenden Künstlers.

Er ist Brandstifter, Grabräuber, Schulschwänzer, vor allem aber eine halbe Portion. Tom, der Junge mit den schwarzen Locken, hält von Anfang an dagegen: mit Schlagfertigkeit, Witz und der großen Gusche. Geschichten erzählen Geschichte: Wie Klamotten und Haare einen Jugendlichen der siebziger Jahre zum Kriminellen machen, warum es nicht ratsam ist, im Ferienlager an der Ostsee Sächsisch zu sprechen, und wie man als sensibler Mensch die Armeezeit übersteht – mitreißend und witzig präsentiert Tom Pauls Anekdoten und Schoten aus seinem Leben.

Ein Lese- und Signierabend mit TOM PAULS !


So    22.07.   11 Uhr    DER KLEINE PRINZ                                  Karl Huck und das Streichtrio „Amsterdam Berlin“ präsentieren „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry als Lesung und Konzert mit Musik von Mozart für die ganze Familie!                        Besetzung des Streichtrios „Amsterdam Berlin“ :

Susanne Jaspers Niesporek, Violine
Eric van der Wel, Viola
Anja-Susann Hammer, Violoncello


So    22.07.   20 Uhr     DAS WIRD MIR NICHT NOCHMAL PASSIEREN          

Tom Pauls und seine fabelhafte Jugend

Der Vollblutsachse veröffentlicht erstmals seine ganz privaten Erinnerungen. Unter dem Titel »Das wird mir nicht nochmal passieren. Meine fabelhafte Jugend« sind sie im Aufbau-Verlag Berlin erschienen. Der gebürtige Leipziger lässt sein Publikum hautnah teilhaben am Siegen und Scheitern des heranwachsenden Künstlers.Er ist Brandstifter, Grabräuber, Schulschwänzer, vor allem aber eine halbe Portion. Tom, der Junge mit den schwarzen Locken, hält von Anfang an dagegen: mit Schlagfertigkeit, Witz und der großen Gusche. Geschichten erzählen Geschichte: Wie Klamotten und Haare einen Jugendlichen der siebziger Jahre zum Kriminellen machen, warum es nicht ratsam ist, im Ferienlager an der Ostsee Sächsisch zu sprechen, und wie man als sensibler Mensch die Armeezeit übersteht – mitreißend und witzig präsentiert Tom Pauls Anekdoten und Schoten aus seinem Leben.

Ein Lese- und Signierabend mit TOM PAULS !


Mo  23.07.  20 UhrFrühling   FRÜHLINGSSINFONIE

Peter Schamonis Klassiker über die schwierige Liebe zwischen Pianistin Clara Wieck und Komponist Robert Schumann.
In den Hauptrollen: Nastassja Kinski, Herbert Grönemeyer             und Rolf Hoppe. Zweifach prämierter Spielfilm (1983; 103 min.) Peter Schamoni erhielt im Jahr 1983 den Bayerischen Filmpreis in der Kategorie Regie. Nastassja Kinski wurde ebenfalls im Jahr 1983 mit dem Filmband in Gold für die Beste darstellerische Leistung ausgezeichnet.


Di    24.07.    20 Uhr             Palucca. Der Film                                                PALUCCA – „Ich will nicht hübsch und lieblich tanzen“ Der Dokumentarfilm von Prof. Ralf Stabel und Konrad Hirsch zeichnet in 55 min. ein vielschichtiges Portrait über die Pädagogin und Tänzerin Gret Palucca, die zeitweise auch auf Hiddensee lebte.


Mi    25.07.      11 Uhr   DER KLEINE PRINZ                                  Karl Huck und das Streichtrio „Amsterdam Berlin“ präsentieren „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry als Lesung und Konzert mit Musik von Mozart für die ganze Familie!                       Besetzung des Streichtrios „Amsterdam Berlin“ :

Susanne Jaspers Niesporek, Violine
Eric van der Wel, Viola
Anja-Susann Hammer, Violoncello


Mi    25.07.    20Caspar David Friedrich (Film) Uhr                                                                           CASPAR DAVID FRIEDRICH – Grenzen der Zeit  Spielfilm | 1986 | 84 Minuten. Ein vielfach preisgekröntes, authentisches Filmdokument über den bedeutendsten Maler der deutschen Romantik: Caspar David Friedrich (1774-1840). Peter Schamonis Meisterwerk zeichnet sich durch große Nähe zum Werk des Malers aus. Die Zusammenarbeit mit der DEFA ermöglichte an Originalschauplätzen zu drehen. Ein Spielfilm (1986, 84 min.) über die Kunst des Sehens.


Do     26.07.    20 Uhr    SCHUBERT & BEETHOVEN                             

Konzertabend mit dem Streichtrio                           „AMSTERDAM BERLIN“                                              Besetzung:
Susanne Jaspers Niesporek, Violine
Eric van der Wel, Viola
Anja-Susann Hammer, Violoncello

 


Fr   27.07.    20 Uhr    AMADEUS

Spielfilm (1984) unter Regie von Milos Forman.              Darsteller: F. Murray Abraham, Tom Hulce, Elizabeth Berridge u.v.a.m. (180 Minuten)

Als 1781 Wolfgang Amadeus Mozart 26-jährig das gesellschaftliche Parkett Wiens betritt, wird Antonio Salieris Existenz in ihren Grundsetzen erschüttert. Denn das junge Genie stellt das Weltbild des keuschen, gläubigen, hart arbeitenden Musikers in Frage. Milos Forman erzählt in Amadeus die wahre Geschichte des berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und dessen Rivalität mit Antonio Salieri. „Dieser Film ist ein klassisches Meisterwerk. Milos Formans „Amadeus“ zäht wohl zu den bedeutendsten Filmen der 1980er Jahre. Der Film gewann insgesamt 32 Auszeichnungen – davon 8 Oscars und 3 Golden Globes.“ Filmstarts


Sa     28.07.    20 Uhr     MOZART – DIVERTIMENTO

Konzertabend mit dem Streichtrio                           „AMSTERDAM BERLIN“                                              Besetzung:
Susanne Jaspers Niesporek, Violine
Eric van der Wel, Viola
Anja-Susann Hammer, Violoncello


So    29.07.      11 Uhr   DER KLEINE PRINZ                                  Karl Huck und das Streichtrio „Amsterdam Berlin“ präsentieren „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry als Lesung und Konzert mit Musik von Mozart für die ganze Familie!                       Besetzung des Streichtrios „Amsterdam Berlin“ :

Susanne Jaspers Niesporek, Violine
Eric van der Wel, Viola
Anja-Susann Hammer, Violoncello


So    29.07.  20 Uhr   Uwe Ulbrich (2)Von Abendrot bis Wolkenbruch          Statt der üblichen 90 Sekunden im abendlichen „Nordmagazin“  oder bei NDR1-Radio MV plaudert Uwe Ulbrich hier 90 Minuten über Wissenswertes zum Wetter auf Hiddensee, Interessantes von Hitzewellen bis Hochwasser und auch Amüsantes aus           25 Jahren Erfahrung mit dem Wetter in Radio und Fernsehen.


Mo     30.07.   20 Uhr    DER TANGOSPIELER   

Leipzig 1968: Der Historiker Dallow wird nach 21 Monaten     Haft    aus dem Gefängnis entlassen. Sein Vergehen: Er war als Klavierspieler in einem Studentenkabarett eingesprungen, und der Text, den er mit einem Tango begleiten sollte, hatte Anstoß erregt. »Vergiß die dumme Geschichte«, wird ihm nun geraten. Dallow vergißt nicht, aber er ist gefühllos geworden und wie gelähmt. Selbst das Eingeständnis seiner Umwelt, daß ihm Unrecht geschehen ist, läßt ihn gleichgültig, zumal seine immer dringlicher werdende Suche nach Arbeit erfolglos zu bleiben scheint. Nach der literarischen Vorlage von Christoph Hein „Der Tangospieler“. Es wurde u.a. auf Hiddensee gedreht.                    DEFA-Spielfilm BRD, DDR, Schweiz von 1990; 96 min.; FSK: 12)                                     Regie: Roland Gräf                                                                                                                               In den Hauptrollen: Corinna Harfouch und Michael Gwisdek


Di        31.07.    11 Uhr    Die sieben Geißlein oder Jäger Kunos 3. Fall

Jäger Kuno lässt uns erneut an seinen Erfahrungen und seinem Wissen um das Märchenland teilhaben. Zum Beispiel, dass Herr Bock als ausgezeichneter Brunnenbaumeister in der Ferne im Einsatz ist. Will heißen, Frau Geiß ist mit den lieben Kleinen allein zu Haus. Das erfährt auch eine bekannte, pelzige Person und macht sich auf den Weg… Lässt sie sich aufhalten?

Eine abenteuerliche Geschichte, begleitet von einer sprechenden Standuhr, beginnt.       Ein Märchenspiel für die ganze Familie (Kinder ab 5 Jahren)!                                                   Regie: Antje König                                                                                                                      Es spielen: Karl Huck, Johanna Regina Huck


Di   31.07.  20 Uhr   EIN GESPRÄCH IM HAUSE VON STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE von Peter Hacks

Regie: Helfried Schöbel                                     

Eine Produktion des HOFTHEATERS DRESDEN

Charlotte von Stein:  Barbara Schnitzler                     (Deutsches Theater Berlin)

„Regisseur Helfried Schöbel vertraut in seiner vierzigsten (!) Hoftheater-Inszenierung der Kraft und Schönheit des Stückes und der hinreißenden Darstellungskunst von Barbara Schnitzler!“ Rainer Kasselt, Sächsische Zeitung 

********************************************************************

Kartenvorbestellungen unter Telefon: 038300 / 60593!

Vorbestellte Karten bitte 30 min. vor Vorstellungsbeginn abholen.

Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Änderungen vorbehalten/ Zusatzvorstellungen auf Anfrage möglich.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink. Bearbeiten

                                                                                                             

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Juli 2018